Hammer Cocktails » Der Hammer » Trivia

HAMMER'S COCKTAIL-EINMALEINS

Wissenswertes und Unterhaltsames rund um das Thema Cocktails. Alles, was man darüber wissen sollte, oder womit man bei Partygesprächen auftrumpfen kann.

Wusstest Du, ... 

... dass die Bezeichnung Cocktail aller Wahrscheinlichkeit nach in Südamerika entstanden ist?
Benannt nach einem ganz besonderen Vergnügen der ersten Einwanderer, nämlich dem Hahnenkampf. Der Erzählung nach wurde dem Besitzer des Siegertieres ein spezielles Mixgetränk gereicht, geschmückt mit der Schwanzfeder des unterlegenen Hahnes. Aus diesem Drink „on the Cock’s Tail“ entwickelte sich im Laufe der Zeit die Bezeichnung Cocktail. Gleichzeitig symbolisiert der bunte Hahnenschwanz die Vielzahl an Mixgetränken, unter denen wir heute wählen können. 

... dass der Shaker nahezu unverzichtbar für die Cocktailherstellung ist? Im Shaker werden alle Getränke geschüttelt, die schwer mischbare Zutaten (z.B. Säfte, Sahne) enthalten. Zusätzlich wird der Cocktail durch das Schmelzwasser der Eiswürfel gekühlt und bekommt so eine dekorative Schaumkrone. Aber Vorsicht: Nie kohlensäurehaltige Getränke schütteln! Diese werden immer erst nach dem Shaken ins Glas gegeben.

... dass Caipirinha eigentlich mit "bäuerliches Getränk" übersetzt wird? Der Schnaps der brasilianischen Bauern, der mit Limette und Rohrzucker vermischt wird, stillte nämlich ursprünglich den Durst der einfachen Landbevölkerung, bevor er Einzug in die Bars dieser Welt fand.

... dass man Cocktails inzwischen in über 30 Untergruppen einteilt, je nach Zusammensetzung? Die bekanntesten Einteilungen sind: Short- bzw. Longdrink, Shooter, Aperitif, Sour, Flip, Digestif, Tropical Drink und Highball, um nur einige zu nennen.

... dass es mehr als 14 verschiedene Cocktail-Gläser gibt? Die Wahl des richtigen Glases hängt dabei von der Menge, der Zutat und der Temperatur des Cocktails ab, oder einfach von der Konvention!

... dass man Crushed Ice einfach und schnell herstellen kann? Man wickelt Eis in ein Küchentuch und schlägt es mit einem Holzhammer klein. Alternativ kann man das Küchentuch auch gegen einen harten Untergrund schlagen. Das Ergebnis ist dasselbe: Crushed Ice!

... dass man unter dem Begriff „Stirrer“ das oft beigelegte Stäbchen aus Glas, Kunststoff oder Metall zum Rühren von Longdrinks bezeichnet? Zusätzlich spießt man damit auch diverse Fruchtstücke auf.